Herzlich Willkommen bei www.Spangdahlem-Brandweiher.de die private Homepage im Internet

Hier einige Aufnahmen vom Sommer 2007 wie der ehemalige Brandweiher nach über 20 Jahren ohne Pflege sich selbst überlassen wurde. Der Baumbestand von Weiden und Birken hatten in dieser Zeit die Möglichkeit sich selbst zu entwickeln, so dass der Weiher selbst von der Straße her nicht mehr zu sehen war. Der Weiher selbst ist in dieser Zeit komplett verlandet, so dass nur bei sehr starken Regenfällen hier und da eine Wasserlache zu sehen war.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              
  zur Straße gesehen

  
  Ansicht in den Weiher



Bis dann Mitte Januar 2008 eine Motorsäge dem Dauerschlaf ein Ende setzte. Diese Arbeiten alleine beanspruchten fast eine volle Woche, was nach Abschluss der Sägearbeiten für meinen Holzofen gut 2,5 m³ Brennholz zum Eigenbedarf erbrachte und mit dem Rest was übrig blieb ein Martinsfeuer mit einer Höhe von gut 5  Metern entstand, was natürlich bei einer Flasche Bier an einem kalten Tage und bei guten Windverhältnissen auch vollzogen wurde.       
                                                                                                                                               
In einem Zug wurde auch noch die komplette Böschung vom Unkräutern und Müll, der komplette Weihergrund dann von Schilf und Wassergras samt Wurzelwerk befreit. Diese Sachen alleine ergaben schon umgerechnet 20 m³ Grünabfall. Eine bestehende Sitzbank wurde noch komplett erneuert und die Böschung durch einen 25 Meter langen Holzzaun gegen Abrutschen von Personen in den Weiher aufgestellt. Das überdachte Hinweisschild habe ich an einem regnerischen Tag entworfen und aufgebaut.                                                  
                                                                                                                                                                  
Hier nun einige Bilder  (Stand Mitte Februar 2008)



 

An einem Samstag wurde dann mit einem Bagger der erste Spatenstich voll-  zogen. Die spätere Wassertiefe soll dann um die 1,5 bis 1,8 Meter ergeben, da  ich schon mit dem Gedanken spiele einen kleineren Fischbesatz aus Karpfen  und Schleien einzusetzen.

Die Baggerarbeiten jedoch stellen uns zur Zeit vor ein großes Problem, da alle  Anzeichen auf eine kleinere Wasserader hinweisen und der Bagger beim  Befahren des Weihergrundes droht sich festzufahren somit konnten wir nur  vom Uferrand aus arbeiten. Ich hatte schon mehrmals versucht das Wasser  komplett ablaufen zu lassen jedoch schon nach kurzer Zeit konnte man ein  Ansteigen des Wasserspiegels feststellen, womit ein Trockenlegen des Grundes  nicht möglich ist.
Das sind natürlich sehr gute Vorraussetzungen das der Weiher immer mit  frischen Grundwasser versorgt wird.

So warten wir auf bessers Wetter und wollen dann einen neuen Versuch  starten.




So kann das  Wetter auch sein und  dies Ende März. Man sieht  jetzt schön  wie   der  Wasserspiegel innerhalb von knapp 2 Wochen angestiegen ist. Der Weiher  ist nun halb gefüllt und hat die  Hälfte seiner Wasseroberfläche erreicht.            
                                                                                                                                               
                                                                                                                                               
Am Freitag und Samstag den 16/17.05.08 war es dann so weit, besser konnte     das Wetter nicht  mehr werden der Weiher wurde ausgebaggert.                         



nach Wochen des warten war am Abend des Samtags der Erfolg zu sehen und   jetzt hieß es auf Regen warten damit der Wasserspiegel im Bach steigen kann 
und somit der Weiher voll laufen könnte.                                                                    



Das Wasser lief in den nächsten 2 Wochen recht langsam über einen 5/4"           Schlauch in das Weiherbecken hinein und somit gerade mal 20 % an Wasser    
darin war. Jedoch dann kam der große Regen der mal für eine Stunde gerade   
anhielt.                                                                                                                                 

Hier sieht man schön wie breit der Bachlauf nach dem großen Regen gewesen   war.                                                                                                                                      

naja ! etwas sehr trübe aber die Hauptsache schön voll.                                           

(Stand Anfang Juni 2008 )

jetzt etwa 4 Wochen später und mit etwas Urlaub !







( Stand Anfand Juli 2008 )


( Stand Anfang August 2009 )